Geplante Spendenaktionen

Programm  2020

 


Samstag und Sonntag , 23. u. 24. Mai 2020
12. (Sa) und 13. (So) September

DoKomi Convention in der neuen Messe Süd in Düsseldorf

Veranstalter: DoKomi
Ort: Neue Messe Süd in Düsseldorf, D-40474 Düsseldorf

3

Foto: Yoko Schlütermann

Mehr als 700 Fanstände präsentierten 2019 auf der DoKomi Messe Düsseldorf die neuesten Anime, Manga, Musik und andere Merchandise-Artikel sowie CDs, DVDs, Poster, Figuren, Accessoires oder auch Kleidung aus Japan. Letztes Jahr verzeichnete die Besucherzahl eine Rekordhöhe von über 55.000. Dieses Jahr macht DoKomi einen großen Schritt nach vorn und zieht in die neue Messe Süd in Düsseldorf ein. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Showacts, Wettbewerben, einer interaktiven Cosplay-Stage und weiteren innovativen Programmpunkten rundet das Angebotsspektrum der DoKomi ab. Die Deutsch-Japanische Gesellschaft Dortmund ist zum fünften Mal mit dabei und hofft, mit dem Verkauf von Yukata, Obi und japanischen Kleinartikeln erfolgreich zu sein, um  Fukushima-Kinder weiterhin nach Okinawa einladen zu können.



Samstag, 6. Juni 2020, 15:00 Uhr – 18:00 Uhr
Bis auf Weiteres verschoben.

Japanbazar in der Auslandsgesellschaft

Veranstalter: Deutsch-Japanische Gesellschaft Dortmund
Ort: Auslandsgesellschaft. de, Steinstr. 48, Dortmund

4

Foto:  Horst Schlütermann

Am 6. Juni 2020 findet unser jährlicher Japanbazar in der Auslandsgesellschaft in Dortmund statt. Das ist für uns ein Heimspiel. Mit dabei sind Kimono-Expertinnen wie Yoko Sawa und Mitglieder des Kimono-Clubs in Düsseldorf, sie helfen beim Ankleiden von Yukata. Für den Origami-Workshop ist wie immer Li Schmidgall zuständig.  Yukata (Sommerkimono) und auch viele kleine japanische Artikel werden angeboten.  Am Ende tanzen wir gemeinsam den Bon-Odori (Sommertanz) mit oder ohne Yukata.

Eintritt frei.



Sonntag, 7. Juni 2020, 15:00 – 17:00 Uhr
ABGESAGT

Benefizkonzert  zugunsten von Kindern
aus Otsuchi/Iwate-Präfektur in Japan

Band

Musiker: Takahiro Dai: Trompete, Kazumi Kitayuguchi:  Altsaxophon, Seia Fujii: Posaune, Mei Suzuki: E-Bass, Reiyo Sunakawa: Klavier, Shota Abe: Schlagzeug

Veranstalter: Deutsch-Japanische Gesellschaft Bielefeld
in Kooperation mit der DJG Dortmund

Ort: http://www.Auslandsgesellschaft.de, Steinstr. 48, Dortmund

Die DJG-Bielefeld (Vorsitzende Gesa Neuert) veranstaltet in Kooperation mit der DJG Dortmund  ein Benefizkonzert zugunsten von Kindern in Otsuchi: Ōtsuchi ist eine japanische Klein-stadt im Landkreis Kamihei an der Sanriku Küste in der Präfektur Iwate. Diese Küstenstädte werden häufig von Tsunami heimgesucht. Die Bewohner Ōtsuchis leben zu über 50 % vom Fischfang. Die Einwohnerzahl ist seit 1980 stark rückläufig. Vor dem Tsunami am 1.3.2011 wohnten 15 222 Einwohner dort. Der Tsunami am 11.3.2011 hat 1 241 Bewohner in den Tod gerissen, weitere 668 schwer verletzt. Über 4 000 Häuser waren total zerstört, 6 200 Menschen mussten für viele Jahre in provisorischen Wohnan-lagen untergebracht werden. Aktuell leben noch etwa 11 000 Einwohner dort.

Die Jugend-Jazz-Band Tsuchi nomi (Kinder aus Ōtsuchi) ist in dieser Stadt geboren. Die Musiker verbinden japanische Tradition mit modernem Jazz, benutzen bekannte Melodien aus der Region und arrangieren sie neu, um den Schmerz, aber auch die Hoffnung der Bevölkerung zum Ausdruck zu bringen.

Eintritt frei, um Spenden gebeten.


 

Sonntag, 19. Juli 2020, ab 11 Uhr
Terminänderung vorbehalten!

CHIZURU-Convention:
Das Thema des Monats „Tanabata-Fest“

Ort: im Fritz-Henßler-Haus Dortmund.

Veranstalter: CHIZURU http://www.chizuru-dortmund.de/

Diese Convention wird durch das Jugendamt Dortmund unterstützt und der Eintritt ist frei. Abgesehen vom Bühnenprogramm werden Just Dance, Karaoke, Bands und Showgruppen angeboten und natürlich gibt es auch den obligatorischen Cosplay- oder J-Fashion- Wettbewerb und auch Zeichner Wettbewerb mit tollen Preisen. Wir, die DJG-Dortmund, sind wieder mit einem großen Angebot von Yukata, Obi und japanischen Kleinartikeln vertreten. Und dieses Mal können wir euch mit besonders vielen bunten Yukata-Angeboten beglücken! Der Gesamterlös kommt natürlich unserem Projekt für Fukushima-Kinder zugute.

Eintritt frei.



Donnerstag, 6. August 2020 17:00 Uhr
Terminänderung vorbehalten!

Hiroshimatag –
75 Jahre nach dem Atombombenabwurf in Hiroshima und Nagasaki

Veranstalter: DJG Dortmund in Kooperation mit  IPPNW Dortmund

5

Foto: Yoko Schlütermann

17 Uhr Treff an der Friedensstatue „Mutter von Hiroshima“ am Hiroshimaplatz. Nach Gedenkreden brechen wir zum Mahngang auf. Der nächste Zwischenstopp ist die Gedenkstätte Gingkobaum aus Hiroshima, der durch den japanischen Arzt Dr. Shuntaro Hida und IPPNW –Dortmund (Ärzte gegen den Atomkrieg)  vor 32 Jahren gemeinsam angepflanzt wurde. Ca. 18 Uhr spielt die Trommlergruppe „Senryoku“  vor dem Rathaus.  Anschließend findet eine Podiumsdiskussion mit dem Thema „Atomwaffenfreie Welt“ statt. Diskutanten wurden angefragt. Detaillierte Informationen bitte bei Frau Steinbach/Auslandsgesellschaft anfragen.            




Mangabuch „Daisy“ ist erschienen!

Am 11. März 2016 jährte sich die tragische Erdbebenkatastrophe, die Japan im Jahr 2011 erschütterte, zum fünften Mal. In Gedenken an dieses schreckliche Ereignis veröffentlichte Egmont Manga am 4. Februar den emotionalen Einzelband Daisy aus Fukushima, der die Geschichte der jungen Fumi erzählt, die kurz nach der Katastrophe den Weg zurück in ein normales Leben sucht.

Pro verkauftem Band spendet Egmont Manga 1 € an unser Hilfsprojekt.

Der Verlag Egmont Manga spendete im März 4.000€! Ganz herzlichen Dank!

Daisy Coverdesign.jpg